Tempeh - Ragout

à la "Falscher Hase"

... inspiriert durch die Küchenliebeleien im Trentino / Norditalien

Zutaten
400 g Tempeh, natur
1 Stk Charlotte
2 Stk Knoblauchzehen
1 EL Thymian, frisch gezupft
400 ml Rotwein
100 ml Tamari
100 ml Aceto Balsamico
100 g Ahornsirup
1 TL Salz
1 TL Chipotle-Paprikapulver
200 g Räuchertofu
Bratöl
1 EL Maisstärke
100 g Rosinen
100 g Pinienkerne
200 ml Reismilch oder anderen Pflanzendrink
Anleitung

Den Tempeh in mundgerechte Stücke schneiden.
Die Charlotte schälen und in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln. Den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln oder durch die Knoblauchpresse drücken.

Alle weiteren Zutaten, bis auf den Thymian, die Rosinen, den Räuchertofu und das Bratöl zu einer Marinade mixen.

Zwiebeln, Knoblauch, Thymian und Rosinen in die Marinade mischen. Den Tempeh darin einlegen und mindestens 12 Stunden ziehen lassen.

Den Räuchertofu in 5 mm x 5 mm kleine Würfel schneiden.
In einem großen Topf das Bratöl erhitzen und die Räuchertofuwürfel auf mittlerer Stufe solange rösten, bis sie sowohl kross und speckig durften, als auch schmecken.
Während des Anbratens immer wieder rühren und vom Topfboden lösen, was sich festsetzt.

Wenn der Tofu richtig speckig gebraten ist und gut Biss entwickelt hat, werden die eingelegten und durchgezogenen Tempehwürfel mitsamt Marinade dazu gegeben.

Alles unter vorsichtigem Rühren einmal aufkochen, dann auf kleiner Flamme für ca. 60-90 min leicht simmern lassen. Dabei immer wieder umrühren. Falls der Fond zu sehr reduziert, mit etwas Rotwein oder Wasser strecken.

Den "Falschen Hasen" mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und ggf. einer Prise Zucker abschmecken.

Ganz zum Ende der Schmorzeit die Maisstärke in der Reismilch auflösen und in den Schmortopf hinein rühren, bis die Sauce etwas andickt.

Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht bräunen und zu duften beginnen.
Unmittelbar vor dem Servieren unter den Falschen Hasen heben.

Das Ragout mit kleinen Kartoffeln, Kartoffelstampf oder breiten Nudeln zusammen anrichten und genießen.