Weizengras - Latte

... grün grün grün ist alles was ich trink´!

Wie Matcha Latte nur mit kleinerem ökologischen Fußabdruck.

WeizengrasLatte wird in den kommenden Jahren der neue Trendsetter in hippen Bistros und den angesagtesten Cafés sein und dem all gegenwärtigen Matcha den Rang ablaufen.

Matchapulver gehört zu den besondersten Teesorten Japans und nur wenige Teebauern beherrschen die Kunst der Matchatee - Herstellung.
Insofern ist fraglich, ob die ungeheueren Mengen an Grünteepulver tatsächlich hochwertiger Matcha sind, oder einfach kostengünstig hergestellte Äquivalente.
Wobei diese weder geschmacklich noch von den Inhaltsstoffen her dem "echten Matcha" das Wasser reichen können.

Selbst in Japan verwendet man für Matcha Latte und Süßspeisen mit Matchageschmack günstiges Matchateepulver.
Zweite Wahl Qualität, quasi.

Weizengras kann, im Gegensatz zu Matcha, in Europa angepflanzt und geerntet werden. Man kann Weizen- und Gestengraspulver aus Deutschland oder Österreich kaufen und spart dabei immense Lieferwege und gigantische CO2-Emissionen.
Außerdem enthält auch Weizengras ebenso viele tolle Inhaltsstoffe. Ein richtiges Superfood also.

Es enthält jede Menge Chlorophyll, das bei der Blutbildung hilft und unseren Energiestoffwechsel ordentlich aufmöbelt.
Vitamine aus dem B-Komplex, sowie Vitamin C und Vitamine K und eine ganze Reihe Mineralstoffe und Spurenelemente.
Darunter Magnesium, Calcium, Zink, Eisen, Kupfer und Mangan.
Besonders erwähnenswert ist Lutein - ein Vitalstoff, der mit Beta-Carotin verwandt ist und zur Gesunderhaltung der Augen beiträgt.
Verschiedenen Proteine und jede Menge Enzyme runden das Spektrum ab.

Einzig das Teein, das im Matcha vorhanden ist, kann das Weizengras nicht liefern.
... Aber das macht nichts. Mit soviel Pflanzenpower wird man ganz von selber wach.